Freilandhühner- und Mutterkuhhaltung in Aldein am Reggelberg

Südtirol | Alto Adige

»Tiergerechte Haltung steht
bei uns an oberster Stelle.«
Wir setzen auf Mutterkuhhaltung und Freilandhaltung, um eine ausgezeichnete Qualität garantieren zu können.

Der Eggerhof

In Aldein, einem Dorf am Reggelberg im Süden Südtirols, liegt auf ca. 1.200 m Meereshöhe der Eggerhof.

Nikolaus Lantschner bewirtschaftet seit 1998 gemeinsam mit seiner Familie den Hof, wobei die Herstellung gesunder Lebensmittel schon immer im Vordergrund stand.

Klaus erkannte wie wertvoll Hühnereier für die menschliche Ernährung sind und so setzte er sich zum Ziel frische Freilandeier zu produzieren. Anfänglich wurde am Hof eine kleine Gruppe von 500 Freilandhühnern gehalten. Durch die steigende Nachfrage konnte die Anzahl von Legehennen bis heute auf 6.000 erhöht werden, wobei diese auf drei getrennte Gruppen aufgeteilt sind.

Ein zweites Standbein am Hof ist die Mutterkuhhaltung. Mutterkuhhaltung bedeutet, dass die geborenen Kälber während der gesamten Laktationsperiode (Zeitraum in dem die Kuh Milch gibt) bei ihrer Mutter bleiben und somit die gesunde Muttermilch aufnehmen können. Die Tiere werden in einem Freilaufstall gehalten und haben täglich Zugang ins Freie. So können sie sich nach Belieben bewegen, die Schlaf- und Fressplätze aufsuchen, sich bei den Bürsten kratzen, usw.

Die Kühe und Kälber erhalten täglich das auf dem Hof geerntete Wiesenfutter. Durch die extensive Bewirtschaftung wachsen auf den Wiesen nicht nur Gräser,- und Kleearten, sondern auch viele gesunde Kräuter. Nach ca. 18 Monaten wird das Jungrind in der Metzgerei in Aldein geschlachtet und das Fleisch den Konsumenten zum Kauf angeboten.

Am Hof wird die Rasse „Pustertaler Sprinzen“ gehalten, welche sich durch ihr feinfaseriges, weiches Fleisch auszeichnet. Zudem ist es durch die artgerechte Tierhaltung sehr aromatisch und so besonders bekömmlich.